Trauung / Ehe

Die kirchliche Trauung ist Auftakt für ein wunderschönes Fest. Mit der Hochzeit beginnt nicht nur für die Brautleute, sondern auch für die Eltern und Familien ein neuer Lebensabschnitt. In der Trauung wünschen wir uns, dass dieser Lebensabschnitt unter Gottes Segen stehen. Außerdem: Die Trauung ist das gegenseitige Versprechen von Vertrauen, Liebe und dem Willen, auch schwere Zeiten gemeinsam zu durchstehen. Vor Gott und den Menschen zueinander „ja“ zu sagen hat eine andere Dimension, als vor einem Standesbeamten zu unterschreiben.

Einige Informationen:

  • Je frühzeitiger die Hauptamtlichen der Kirchengemeinde den Termin wissen, umso besser. Häufig sind Festsaal, Essen usw. schon bestellt, bevor der / die Pfarrer*in oder Diakon gefragt ist – wenn nun dieser an besagtem Termin verhindert ist, kann es zu Schwierigkeiten kommen, die sich vermeiden lassen. Bitte kontaktieren Sie uns!
  • Der Trauung geht natürlich ein Gespräch mit dem Hauptamtlichen der Kirchengemeinde voraus, in dem Ihre Vorstellungen, Wünsche und der Ablauf genau besprochen werden.
  • Die Trauung Geschiedener ist bei uns möglich – bitte sprechen Sie uns darauf an.
  • Wir bemühen uns sehr, auf individuelle Wünsche (z.B. bei Musik, Texten, Deko usw.) einzugehen. Manches allerdings geht nicht so einfach: So sind Hauptamtlichen einer Gemeinde zugeordnet, mit anderen Worten: Wenn Sie für Ihre Hochzeit etwa eine Kapelle am Chiemsee auserkoren haben, dann kann es bezüglich der Hauptamtlichen der Dankeskirche schwierig werden. Bitte sprechen Sie die Hauptamtlichen darauf an, um zu erfahren, was möglich ist!   
  • Die Rechtsgültigkeit der Ehe besteht schon durch die Trauung beim Standesamt.

Wir stehen Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung und freuen uns, mit Ihnen den Traugottesdienst zu gestalten.